Entwässerungskonzept Oberdorf - Vordorf, Wald

 

Die Unwetterereignisse im Jahr 2002 führten zu einer Überlastung der bestehenden Ableitung (Dolgraben 600/600 mm und HPE 315 mm) Oberdorf und des Entwässerungssystems der privaten Vordorfstrasse. Im Weiteren lag bei der Liegenschaft Post ein Rückstauproblem vor.

Für die Entscheidungsfindung der technischen und wirtschaftlichen Bestvariante (Sammelableitung oder einzelne Ableitungen) wurde eine Beurteilungsmatrix mit allen Vor- und Nachteilen erstellt.

Die grösste technische und bauliche Herausforderung der geplanten Ableitung in den Birlibach waren die Querungen einer Gartenanlage und der Kantonsstrasse. Mittels der erdgesteuerten Bohrmethode wurde die Grabentiefe von bis zu 4.5 m - auch für einen Leitungsdurchmesser von 400 mm (Strassen- und Siedlungsentwässerung) - überdeckt.

 

Auftrag

  • Auftraggeber: Gemeinde Wald
  • Zeitraum: 2007 - 2009
  • Baukosten: CHF 0.45 Mio.
  • Projektleiter: Peter Jud
  • Bauleiter: Peter Jud

Leistungen

  • Bestandesaufnahme
  • Entwässerungskonzept mit hydraulischer Netzberechnung und Beurteilungsmatrix
  • Vor-, Bau- und Auführungsprojekt
  • Kostenvoranschlag
  • Ausschreibung und Offertvergleich
  • Bauleitung, Abrechnung, Inbetriebnahme
Entwässerungskonzept Oberdorf - Vordorf
Entwässerungskonzept Oberdorf - Vordorf
Entwässerungskonzept Oberdorf - Vordorf
Entwässerungskonzept Oberdorf - Vordorf
Entwässerungskonzept Oberdorf - Vordorf