Überbauung Hintere Wühre, Appenzell

 

Das Bauprojekt „Hintere Wühre“ umfasst im Baubereich A/B1 sechs Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 41 Mietwohnungen. Alle Häuser sind verbunden mit einer grossen Tiefgarage. Die Verbindung aller sechs Häuser mit einer Tiefgarage stellte in der Hanglage eine Herausforderung dar, da die Garage dem Hangverlauf angepasst werden musste.

Die Gebäude sind als Massivbauten mit einem Dachstuhl in Holz konzipiert. Betondecken und tragende Mauerwerkswände tragen die vertikalen Kräfte, die aussteifenden Treppenhauskerne die horizontalen Kräfte ab.

Aufgrund des inhomogenen Untergrundes konnte nicht die gesamte Überbauung flach fundiert werden, da die höher am Hang liegenden Gebäude die tragfähige Fundationsschicht nicht erreichten. In diesen Bereichen werden die Lasten über Mikropfähle in den Baugrund abgeleitet.

 

 

Bildquelle: ASGA Pensionskasse Genossenschaft (Fotograf)

 

Auftrag

  • Auftraggeber: HRS Real Estate AG, ASGA Pensionskasse Genossenschaft (Investor)
  • Zeitraum: 2013 - 2014

Leistungen

Ingenieur als Fachplaner in den Bereichen Erdarbeiten, Fundation und Massivbau:

  • Baugrube und Fundation, Planung Mikropfähle
  • Vordimensionierung mit Kostenoptimierung
  • Bau- und Ausführungsprojekt Massivbau
  • Fachbauleitung, Beihilfe Ausmass
  • Ausschreibung Tiefbauarbeiten nach NPK
  • Ausschreibung Betonarbeiten nach NPK
Überbauung Hintere Wühre
Überbauung Hintere Wühre
Überbauung Hintere Wühre
Überbauung Hintere Wühre
Überbauung Hintere Wühre
Überbauung Hintere Wühre
Überbauung Hintere Wühre
Überbauung Hintere Wühre
Überbauung Hintere Wühre