Überwachungsmessungen Stützmauer Brüggliweg, Appenzell

 

Bei der bestehenden Stützmauer am Brüggliweg in Appenzell wurden in 9 Profilen 31 Messpunkte zur Überwachung fixiert. Diese erfolgt mittels Vektormessung (Winkel und Distanz), wobei die Aufnahmestation bei jeder Kontrollmessung durch 6 umliegende Punkte kontrolliert wird. Nach einer ersten Phase mit wöchentlicher, bzw. monatlicher Kontrolle soll die Stütz-mauer langfristig noch halbjährlich mittels 9 Messpunkte überwacht werden.

 

Auftrag

  • Auftraggeber: Appenzeller Bahnen AG
  • Zeitraum: seit 2014
  • Projektleiter: Ralf Schmidt
Überwachungsmessungen Stützmauer Brüggliweg
Überwachungsmessungen Stützmauer Brüggliweg
Überwachungsmessungen Stützmauer Brüggliweg